Login  

   

Besucher  

Heute 2

Gestern 39

Woche 209

Monat 623

Insgesamt 59407

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online

   
<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516
27282930   
   

StandarteVelden

StandarteVilsbiburg

 Schutzpatron

 
 
 
 

Sebastian GaustandarteDer heilige Sebastian war schon immer ein beliebter Heiliger. Sebastian ist der Schutzheilige gegen die Pest, da man seiner Fürbitte das schnelle Erlöschen der Pest 680 in Rom zusprach. Sebastian ist Patron der Sterbenden, Eisenhändler, Töpfer, Gärtner, Gerber, Bürstenbinder, Stadt-/Gemeindepolizisten (D) und (I), Schützenbruderschaften, Soldaten, Kriegsinvaliden, Büchsenmacher, Eisen- und Zinngießer, Steinmetze, Leichenträger und Brunnen; gegen Pest und Seuchen. Außerdem ist er Schutzheiliger der Münchner Polizei sowie der Stadt- und Gemeindepolizeien Italiens.

Seit 2004 ziert er die Standartenspitze des Schützengaues Vilsbiburg.

Leben: Der Legende nach bekannte sich Sebastian, ein Offizier der kaiserlichen Garde, öffentlich zum Christentum, woraufhin Kaiser Diokletian ihn zum Tode verurteilte und von Bogenschützen erschießen ließ. In dem Glauben, er sei tot, ließ man ihn danach liegen. Sebastian war jedoch nicht tot und wurde von einer frommen Witwe mit dem Namen Irene, die ihn beerdigen wollte, als lebend erkannt und wieder gesund gepflegt. Nach seiner Genesung kehrte er zu Diokletian zurück und bekannte sich erneut zum Christentum. Diokletian befahl daraufhin, ihn mit Keulen im Circus zu erschlagen. Seinen Leichnam warf man in die Cloaca Maxima, einen städtischen Abflussgraben in der Nähe des Tiber, aus dem er von Christen geborgen und ad catacumbas (deutsch: „in der Senke“) beerdigt wurde.

Gedenktag: 20. Januar (Katholisch)

Info fürs Sportjahr 2018

Hier sind nochmals die Informationen der neuen Wettkampfklassen für 2018, sowie die kommende Übersichtstabelle für 2018 (Änderungen sind in geringer Form noch möglich)

Die Übersichtstabellen sind noch ohne die rein Bayerischen Wettbewerbe.

Noch ein Hinweis zu der Übersicht der Disziplinnummern.
Die Nummern der Mixwettbewerbe sind ungültig. Für einen Start im Teamwettkampf wird nach der Stammnummer der Disziplin geprüft (Luftgewehr 1.10, Luftpistole 2.10 und Wurfscheibe Trap 3.10) Die Nummer 1.12, 2.12 und 3.12 werden gelöscht.

Zum Download. (aktualisiert am 13.08.2017)

Schützengau Vilsbiburg bei Maidult in Passau

Auch in diesem Jahr folgte der Schützengau Vilsbiburg der Einladung der Stadt Passau zum Schützen-und Trachtenumzug am 30. April anlässlich der Maidult.

Mit dabei waren der Gaujugendkönig Fabian Ostermann von den Almenrausch Velden, Florian Brandlhuber von den Hochlandschützen Frauensattling (2. Gaukönig LG), Gaudamenkönigin Christiane Fleckenstein von den Holzlandschützen Johannesbrunn und Günther Körbl von den Schloßschützen Jettenstetten (Gaukönige LP).

Nach dem Gottesdienst im Dom setzte sich der Festzug bei strahlendem Sonnenschein durch die Dreiflüssestadt in Bewegung, bevor man in der Nibelungenhalle noch gemütlich zusammensaß und Brotzeit machte.

Passau 2017

Trauer UmkehrerAdolf

Zertifizierung der Schützen mit Körperbehinderung

Der Schützenbezirk Niederbayern führt am 07.05.2017 im Rahmen der Bezirksmeisterschaft eine Zertifizierung der Schützen mit Körperbehinderung durch. 

Alle Schützinnen und Schützen die einen Eintrag für ein Hilfsmittel haben oder benötigen um an Meisterschaften teilzunehmen müssen zertifiziert werden.

Die Teilnehmer müssen eine Kopie ihrer Unterlagen dabei haben.
Bitte das Dokument ausdrucken, ausfüllen und mitbringen.

Manfred Kreisel zum Bezirksehrenmitglied ernannt

Am 26. März 2017 fand die 66. Ordentliche Jahreshauptversammlung des Schützenbezirkes Niederbayern in der Stadthalle in Pfarrkirchen statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung hielt 1. Bezirksschützenmeister Hans Hainthaler die Laudatio für Manfred Kreisel und fragte die Versammlung ob sie dem Vorschlag zustimmen ihn zum Bezirksehrenmitglied zu ernennen.
Die gesamte Versammlung erhob sich daraufhin zustimmend mit Applaus von den Plätzen.

Manfred Kreisel war von 1985 bis 1991 2. Bezirksjugendleiter
und von 1992 bis 1996 Bezirks-Rundenwettkampfleiter.

  BEM Kreisel BezirkBEM Kreisel Ehrenurkunde

 

Auch im Gau bekleidete er viele Jahre mehrere Ämter, so war er unter anderem
von 1977 bis 1987 und von 1998 bis 2001 Gaujugendleiter,
von 1989 bis 1995 3. Gauschützenmeister und von 1995 bis 2007 2. Gauschützenmeister.
Für diese Engagement wurde er 2011 zum Ehrenmitglied 
im Schützengau Vilsbiburg ernannt.

Zu den ersten Gratulanten aus dem Gau Vilsbiburg gehörten der                
1. Gauschützenmeister Günter Franzl und der Gausportleiter Oswald Rath.

BEM Kreisel Gau 

   

koessinger neu

   
Copyright © 2011-2015 Schützengau Vilsbiburg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Impressum
© Copyright © 2011-2015 Schützengau Vilsbiburg. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.